Allergie-Behandlung mit C4-Homöopathie

Die C4-Homöopathie vermittelt dem Körper eine Heilungsinformation, die uns den Weg zur Entfaltung der individuellen Gesundheit ebnet und damit der Rückkehr zu uns selbst. (©  Jutta Spiecker)

Allergie bedeutet auf der seelischen Ebene, dass die bisherigen Bewältigungsstrategien des Lebens nicht mehr funktionieren und damit nicht mehr gültig sind. Ein Zyklus, in der Art und Weise,  wie wir uns im Leben ausdrücken, ist dabei, zu Ende zu gehen. Halten wir an diesem Verhalten jedoch fest, ist dies ein (aggressiver) Akt, der sich gegen uns selbst, das heißt gegen den Entwicklungswunsch der Seele richtet.
Die Allergie ist ein Merkmal dafür, dass wir in unserem Umgang mit uns und der Welt einem Irrtum unterliegen.

 

Die Behandlung:

Das Allergie-Programm der C4-Homöopathie in 9 Schritten besteht aus  einer Abfolge von Mitteln in den Potenzen C10 – C1300, die die gängigen Allergien gegen Milben, Kuhmilch, Weizen, Nüsse, usw. abdecken.

Auf sanfte, aber beständige Weise wird der Betroffene zum Wesen seiner Gesundheit zurückgeführt.

Es kann sinnvoll sein, diesen Entwicklungsprozess z.B. mit Craniosacraler Biodynamik zu begleiten, damit ein Verständnis für die persönliche Gesundheit und die Nachhaltigkeit der Genesung stabilisiert wird.